ZÄK – Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft (zusammen mit Josef Früchtl)

Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft

Die Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft wurde 1906 von Max Dessoir gegründet und 1942 von den Nationalsozialisten eingestellt. Ab 1951 führte Heinrich Lützeler die Zeitschrift als Jahrbuch fort (von 1951 bis 1958 bei Ferdinand Enke, Stuttgart, 1958/59 bis 1965 im Kölner Universitätsverlag). Lützeler schaffte damit erneut ein Forum für die Problembereiche Philosophie des Schönen und der Kunst, Theorie der einzelnen Künste und Methodologie der Kunstwissenschaften. Seit 1966 erscheint die Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft wieder in zwei Halbjahresbänden.
Die Diskussionen der Zeitschrift werden erweitert und vertieft durch themenorientierte Sonderhefte, die in loser Folge erscheinen.

Mitherausgabe der Zeitschrift von 1999 bis 2016.

 

 

Konzeption, Grafik, Layout, Webdesign: GENTHNER/LEHR - BÜRO FÜR GESTALTUNG