Aufsätze

Publikationen:

Aufsätze

Die „Eroici furori“ – ein ‚Poema eroico‘,  in: Giordano Bruno Werke VII: De gli eroici furori – Von den heroischen Leidenschaften. Italienisch-Deutsch. Unter Verwendung der Übersetzung von Christiane Bacmeister grundlegend überarbeitet von Henning Hufnagel. Einleitung von Maria Moog-Grünewald. Edition des italienischen Originaltextes, Kommentar und Philosophisches Nachwort von Eugenio Canone, Hamburg (Felix Meiner Verlag) 2018, vii-cxl.

Kairos – Occasio – Gelegenheit, in: Gelegenheit macht Dichter. L’Occasione fa il poeta. Bausteine zu einer Theorie des Gelegenheitsgedichts, hg. von Joachim Küpper, Patricia Oster, Christian Rivoletti, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2018 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 56), 15-38.

Nicht Symbol, nicht Allegorie, sondern Bild: Anmerkungen zu einer philosophisch begründeten Bildwissenschaft, in: Schriftsinn und Epochalität – Zur historischen Prägnanz allegorischer und symbolischer Sinnstiftung, hg. von Bernhard Huss und David Nelting, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2017, 321-341.

‚Der Dichter hört im Sehen‘: Paul Claudel und Antoine Watteau, in: Le Pont des Arts, hg. von Julia Lichtenthal, Sabine Narr-Leute, Hannah Steurer, Paderborn (Wilhelm Fink) 2016, 259-271.

‚Mythologie/Mythos‘, in: Sprache – Kultur – Kommunikation. Language – Culture – Communication. Ein internationales Handbuch zu Linguistik als Kulturwissenschaft. An International Handbook of Linguistics as a Cultural Discipline (= HSK 43), hg. von/ed. by Ludwig Jäger et al., Berlin/Boston (Walter de Gruyter) 2016, 471-477.

Unendlichkeit – Eine Denk- und Anschauungsfigur der Neuzeit und Moderne, in: Weltliteratur interkulturell – Referenzen von Cusanus bis Bob Dylan – Für Dieter Lamping zum 60. Geburtstag, hg. von Heike C. Spickermann, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2015 (= Intercultural Studies, 3), 17-30.

Petrarcas „Secretum“ – Anmerkungen zu einem Gründungstext poietischer Melancholie, in: Sind alle Denker traurig? – Fallstudien zum melancholischen Grund des Schöpferischen in Asien und Europa, hg. von Günter Blamberger, Sidonie Kellerer, Tanja Klemm und Jan Söffner, München (Wilhelm Fink Verlag) 2015 (= Morphomata, 18),  175-200.

Ästhetik der Stimmung – Anmerkungen zu Wilhelm von Humboldt, Caspar David Friedrich und Stéphane Mallarmé, in: Silence. Schweigen – Über die stumme Praxis der Kunst, hg. von Andreas Beyer und Laurent Le Bon, Berlin (Deutscher Kunstverlag) 2015 (= Passagen/Passages, 47), 147-160.

Konstellationen der Berufung – Nathalie Sarrautes „Enfance“ in der Tradition Augustins, in: Legenden der Berufung, hg. von Patricia Oster und Karlheinz Stierle, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2012 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 49), 47-59.

Die Gegenwärtigkeit der Freundschaft, in: Freundschaft – Theorien und Poetiken, hg. von Katharina Münchberg und Christian Reidenbach, München (Wilhelm Fink Verlag) 2012, 137-151.

Gespräch über Dichtung und Malerei, Wahnsinn und Genie (Baudelaire), in: Kunstgespräche, hg. von Joachim Knape, Baden-Baden (Verlag Valentin Koerner) 2012 (= Saecula Spiritalia 47), 197-213.

Vom ‚objet‘ zum ‚objeu‘ – Anmerkungen zur objektiven Poiesis Francis Ponges, in: Objektivität und literarische Objektivierung seit 1750, hg. von Niklas Bender und Steffen Schneider, Tübingen (Narr Francke Attempto Verlag) 2010, 159-168.

Actaeon, in: The Reception of Myth and Mythology, ed. by Maria Moog-Grünewald, Leiden/Boston (Brill) 2010 (= Brill’s New Pauly – Supplements, 4), 14-25.

Moralistik ‚im Reich der Zeichen‘ – Roland Barthes, in: Moralistik – Explorationen und Perspektiven, hg. von Rudolf Behrens und Maria Moog-Grünewald, München (Wilhelm Fink Verlag) 2010, 395-418.

„Formar con parole il perfetto cortegiano“ – Zum Verhältnis von Dialog und Vollkommenheit in Baldassare Castigliones „Buch vom Hofmann“, in: Vollkommenheit – Ästhetische Perfektion in Antike, Mittelalter und Früher Neuzeit, hg. von Verena Olejniczak Lobsien u.a., Berlin (De Gruyter) 2010 (= Transformationen der Antike, 13), 125-135.

Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft – Überlegungen zu einer Erneuerung der ‚comparative arts‘ im Anschluss an Max Dessoir, in: Comparatio – Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 2 (2010), 101-107.

Eros und Erkenntnis: Der Mythos von Diana und Acteon, in: Comparatio – Zeitschrift für Vergleichende Literaturwissenschaft 1 (2009), 29-44.

Diana und Actaeon, in: Diana und Acteaon – Der verbotene Blick auf die Nacktheit, hg. von Beat Wismer und Sandra Bardelt, Ostfildern (Hatje Cantz) 2008, 24-29.

Aktaion, in: Mythenrezeption – Die antike Mythologie in Literatur, Kunst und Musik von den Anfängen bis zur Gegenwart (Der neue Pauly, Supplemente 5), hg. von Maria Moog-Grünewald, Stuttgart/Weimar (Verlag J.B. Metzler) 2008, 41-52.

Die Ästhetisierung neostoizistischer Ethik: Schiller und die französische Klassik, in: Komparatistik als Humanwissenschaft – Festschrift zum 65. Geburtstag von Manfred Schmeling, hg. von Monika Schmitz-Emans, Claudia Schmitt, Christian Winterhalter, Würzburg (Königshausen & Neumann) 2008, 75-84.

Zur Poiëtik der modernen Lyrik, in: Sprachen der Lyrik – Von der Antike bis zur digitalen Poesie. Für Gerhard Regn anlässlich seines 60. Geburtstags, hg. von Klaus W. Hempfer, Stuttgart (Franz Steiner Verlag) 2008, 381-397.

Ennui – Curiosité – Nouveau. Zu einer ‚Archäologie‘ der Moderne mit Rücksicht auf Baudelaire, in: Sprachgewinn – Festschrift für Günter Bader, hg. von Heinrich Assel und Hans-Christoph Askani, Münster (Lit Verlag) 2008, 124-139.

Hermeneutik der Dichtung, in: Internationales Jahrbuch für Hermeneutik 6 (2007), 77-92.Re-ontologisierung der Sprache: Anmerkungen zur Poiëtik der modernen Lyrik, in: Neuplatonismus und Ästhetik – Zur Transformationsgeschichte des Schönen, hg. von Verena Olejniczak Lobsien und Claudia Olk, Berlin/New York (Walter de Gruyter) 2007, 231-246.

Die Landschaften Vernets. Oder: Über das Verhältnis von Naturschönem und Kunstschönem. Anmerkungen zu Diderots Kunstkritik, in: Aufklärung, hg. von Roland Galle und Helmut Pfeiffer, München (Wilhelm Fink Verlag) 2007, 247-269.

Ästhetik versus Metaphysik? – Anmerkungen (nicht nur) zur Kunst der Moderne, in: Ästhetik in metaphysikkritischen Zeiten, hg. von Josef Früchtl und Maria Moog-Grünewald, Hamburg (Felix Meiner Verlag) 2007, 17-31.

Inverser Platonismus – Zur erkenntnistheoretischen Begründung moderner Ästhetik bei Giordano Bruno, in: Renaissance – Episteme und Agon. Festschrift für Klaus W. Hempfer, hg. von Andreas Kablitz und Gerhard Regn, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2007 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 33), 221-238.

Leidenschaft und Überschreitung – Zum Verhältnis von Ästhetik und Metaphysik in Giordano Brunos „De gli eroici furori“, in: EROS – Zur Ästhetisierung eines (neu)platonischen Philosophems in Neuzeit und Moderne, hg. von Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2006 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 32), 99-110.

Eidos/Idea/Enthousiasmos – Charles Baudelaires konspirative Subversion platonischer Dichtungstheorie, in: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 51 (2006), 93-102.

Eine kuriose Editionsgeschichte: Die „Anekdoten vom Französischen Hofe“ der Liselotte von der Pfalz. Nachwort zu: Elisabeth Charlotte von Orléans: Anekdoten vom Französischen Hofe – vorzüglich aus den Zeiten Ludewigs des XIV. und des Duc Régent […], Hildesheim/ Zürich/ New York (Georg Olms Verlag) 2006.

Die Lehre des Pamphyliers Er – oder: Die Unhintergehbarkeit der Herkunft, in: Herkünfte – historisch, ästehtisch, kulturell. Beiträge zu einer Tagung aus Anlaß des 60 Geburtstags von Bernhard Greiner, hg. von Barabara Thums u.a., Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2004, 67-79.

Selbstsorge als ästhetische Reflexion – Anmerkungen zur »Consolatio Philosophiae« des Boethius, in: Autobiographisches Schreiben und philosophische Selbstsorge, hg. von Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2004 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 22), 1-20.

Was ist Dichtung?, in: Mimesis – Repräsentation – Imagination. Literaturtheoretische Positionen von Aristoteles bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, Berlin/New York (Verlag Walter de Gruyter) 2004, 283-302.

Die ›Malerei der Poesie‹ – Diderot über Greuze, in: Aufklärungen: Zur Literaturgeschichte der Moderne – Festschrift für Klaus-Detlef Müller zum 65. Geburtstag, hg. von Werner Frick, Susanne Komfort-Hein, Marion Schmaus und Michael Voges, Tübingen (Max Niemeyer Verlag) 2003, 15-25.

Conversio – Zu einem ›apokalyptisch‹ figurierten Topos autobiographischen Schreibens, in: Apokalypse: der Anfang im Ende, hg. von Maria Moog-Grünewald und Verena Olejniczak Lobsien, Heidelberg (Universitätsverlag Winter) 2003 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 16), 37-60.

Poetik der Décadence – eine Poetik der Moderne, in: Fin de siècle, hg. von Rainer Warning und Winfried Wehle, München (Wilhelm Fink Verlag) 2002 (= Romanistisches Kolloquium), 165-194.

Der Sänger im Schild – oder: Über den Grund ekphrastischen Schreibens, in: Behext von Bildern? – Ursachen, Funktionen und Perspektiven der textuellen Faszination durch Bilder, hg. von Heinz J. Drügh und Maria Moog-Grünewald, Heidelberg (Universitätsverlag C. Winter) 2001 (= Neues Forum für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, 12), 1-20.

Zwischen Kontingenz und Ordo – Das Emblem in Renaissance und Barock, in: Aspekte des Barock – Dezentrierte oder rezentrierte Welt?, hg. von Joachim Küpper und Friedrich Wolfzettel, München (Wilhelm Fink Verlag) 2000 (= Romanistisches Kolloquium), 187-216.

Über die ästhetische und poetologische Inanspruchnahme antiker Mythen bei Roberto Calasso, »Le nozze di Cadmo e Armonia«, und Christoph Ransmayr, »Die letzte Welt«, in: Antike Mythen in der europäischen Tradition, hg. von Heinz Hofmann, Tübingen (Attempto Verlag) 1999, 243-260.

Worüber eigentlich hat Orlando seinen Verstand verloren? – Ein Nachtrag zum 23sten und zu anderen Gesängen des Ariostschen »Furioso«, in: Werk und Diskurs – Festschrift für Karlheinz Stierle, hg. von Dieter Ingenschay und Helmut Pfeiffer, München (Wilhelm Fink Verlag) 1999, 109-118.

Peinture, poésie: vertige, paix – Zur Poetologie und Kunsttheorie von Yves Bonnefoy, in: Romanistik als vergleichende Literaturwissenschaft – Festschrift für Jürgen von Stackelberg, Frankfurt/M. (Peter Lang) 1996, 199-205.

»Pour ce que rire est le propre de l’homme« – Zu einer Anthropologie des Lachens in der französischen Renaissance, in: Semiotik, Rhetorik und Soziologie des Lachens – Vergleichende Studien zum Funktionswandel des Lachens vom Mittelalter zur Gegenwart, hg. v. Lothar Fietz, Joerg O. Fichte und Hans-Werner Ludwig, Tübingen (Max Niemeyer Verlag) 1996, 154-167.

Benserades »Métamorphoses en rondeaux« – Eine emblematische Bearbeitung der ovidischen Verwandlungsgeschichten, in: Die Rezeption der »Metamorphosen« des Ovid in der Neuzeit – Der antike Mythos in Text und Bild, hg. v. Hermann Walter und Hans-Jürgen Horn, Berlin (Gebr. Mann Verlag) 1996, 225-238.

Torquato Tasso in den poetologischen Kontroversen des 18. Jahrhunderts, in: Torquato Tasso in Deutschland – Seine Wirkung in Literatur, Kunst und Musik seit der Mitte des 18. Jahrhunderts, hg. von Achim Aurnhammer und Werner Röcke, Berlin/New York (Walter de Gruyter Verlag) 1995, 382-397.

La critique des œuvres de Madame de Staël dans la »Correspondance littéraire« de Meister, in: Le Groupe de Coppet et l’Europe 1789-1830, Actes du Ve Colloque de Coppet, Tübingen, 8-10 juillet 1993, hg. v. Kurt Kloocke und Simone Balayé, Lausanne/Paris 1994, 137-145.

»Réaliser sa dissemblance«: Zur Modernität André Gides, in: Das Wagnis der Moderne – Festschrift für Marianne Kesting, hg. von Paul Gerhard Klussmann, Willy Richard Berger, Burkhard Dohm, Frankfurt a. M. (Peter Lang) 1993, 233-242.

»Absolute Prosa«? – Anmerkungen zu Carl Einstein und André Gide, in: André Gide und Deutschland/André Gide et l’Allemagne, hg. von Hans T. Siepe und Raimund Theis, Düsseldorf (Droste) 1992 (= Veröffentlichungen des Heinrich-Heine-Instituts, Düsseldorf), 73-82.

Descartes und Pascal im Dialog – Anmerkungen zu Brisvilles Bühnenstück, in: Klassiker-Renaissance – Modelle der Gegenwartsliteratur, hg. von Martin Brunkhorst, Gerd Rohmann und Konrad Schoell, Tübingen (Stauffenburg Verlag), 1991, 67-74.

Diderot und Jacques Henri Meister, in: Présence de Diderot – Internationales Kolloquium zum 200. Todesjahr von Denis Diderot an der Universität-GH Duisburg vom 3.-5. Oktober 1984, hg. von Siegfried Jüttner, Frankfurt a.M./Bern/New York/Paris (Peter Lang) 1990 (= Europäische Aufklärung in Lit. und Sprache, 1), 191-201.

Zum Verhältnis von Mythos und Philosophie – Am Beispiel von Plato und Sartre, in: Revue Luxembourgeoise de Littérature Générale et Comparée 1989, 68-80.

Noch einmal: Baudelaire und Delacroix gelegentlich eines Porträts, in: Dialog der Künste – Intermediale Fallstudien zur Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts – Festschrift für Erwin Koppen, hg. von MMG und Christoph Rodiek, Bern/Frankfurt a.M./New York (Peter Lang) 1989, 215-228.

»Le Veglie di Tasso« – Une supercherie romantique, in: Revue de Littérature Comparée 62/4 (1988), 467-476.

»Torquato Tasso« und die europäische Romantik, in: Deutsch-Italienische Studien VIII (1987) (= Monographische Reihe des Deutsch-Italienischen Kulturinstituts Meran).

Tassos Leid – Zum Ursprung moderner Dichtung, in: arcadia 21 (1986), 113-128.

Kunst, Kunstkritik und Romanschaffen – Zu ihrer Wechselwirkung bei Joris-Karl Huysmans, in: Zeitschrift für Ästhetik und Allgemeine Kunstwissenschaft 31 (1986), 246-263.

Die Frau als Bild des Schicksals – Zur Ikonologie der Femme fatale, in: arcadia 18 (1983), 240-257.

Einfluß- und Rezeptionsforschung, in: Vergleichende Literaturwissenschaft – Eine Anleitung, hg. von Manfred Schmeling, Wiesbaden (Athenaion) 1981, 49-72.
[Auch in span. Übersetzung erschienen in: Teoría y Praxis de la Literatura Comparada, ed. M.S., Barcelona/Caracas 1984; und in: En busca del texto – Teoría de la recepción literaria, ed. Dietrich Rall, México 1987, 245-270.]



Konzeption, Grafik, Layout, Webdesign: GENTHNER/LEHR - BÜRO FÜR GESTALTUNG